Sachkundeprüfung gemäß § 34a GewO

Wichtige Informationen

Jeder, der im Sicherheitsgewerbe arbeiten möchte und seinen Dienst auch im öffentlichen Bereich bzw. in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr ausüben will, muss die im Jahre 2003 eingeführte Sachkundeprüfung nach § 34a GewO abgelegt haben. Diese bundesweit anerkannte Prüfung wird von der IHK abgenommen. In einem 13-wöchigen Lehrgang bereiten wir Sie auf die Prüfung vor, sodass Sie diese mit Erfolg ablegen können und in alle Bereiche des Sicherheitsgewerbes einsteigen können.

Fakten

  • Dauer 13 Wochen
  • Waffensachkundeprüfung
  • Abschlussprüfung IHK

Zulassungsvoraussetzungen

  • Persönliches Beratungsgespräch
  • Einwandfreies Führungszeugnis (ohne Eintrag)
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Mindestalter 18 Jahre

Aufgaben

Mit der Sachkundeprüfung haben Sie eine gute Basis, um im Sicherheitsgewerbe beschäftigt zu werden. Ihre zukünftigen Aufgaben sind sehr vielseitig. Abhängig davon, bei welchem Sicherheitsdienstleister Sie beschäftigt sein werden, je nach Region und Ihren eigenen Interessen werden Sie in einem der unten genannten Bereichen eingesetzt.

Wenn wir die Haupttätigkeiten einer Sicherheitsmitarbeiterin oder eines Sicherheitsmitarbeiters nennen, trifft dies wohl am ehesten auf den Umgang mit Menschen und die Konfliktbewältigung zu.

Insgesamt gestaltet sich der Dienst im Sicherheitsgewerbe sehr abwechslungsreich und interessant. Viele private Sicherheitsmitarbeiter/innen sind heute für die Sicherheit und Ordnung in privaten, aber auch in öffentlichen Bereichen verantwortlich. Die Statistik belegt den immer größer werdenden Bedarf an Sicherheit.

Dies zeigen auch die vom BDSW (Bundesverband der Sicherheitswirtschaft) erhobenen Werte. » Daher finden Sie im Sicherheitsgewerbe einen krisensicheren Bereich, der auch zukünftig zuverlässige und qualifizierte Mitarbeiter benötigen wird.

Einsatz

  • Objektschutz
  • Revierdienst
  • Veranstaltungsschutz
  • Empfangsdienste
  • Werkschutz
  • Citystreife
  • Ladendetektive

Lehrgang

In unserem Vorbereitungslehrgang werden Sie praxisnah auf Ihre zukünftigen Einsätze vorbereitet. Alle unsere Dozenten können auf eine langjährige Erfahrung im Sicherheitsgewerbe zurückblicken und verfügen über eine Vielzahl an Kontakten. Wir, die KOMPASS-NRW GmbH, sehen uns als Dienstleister und setzen alles daran, einen qualitativ hochwertigen Unterricht zu gestalten, der Sie optimal auf die Prüfung und den darauf folgenden Einsatz im Sicherheitsgewerbe vorbereitet. Die Waffensachkunde nach § 7 WaffG leistet ebenso einen wertvollen Beitrag.

Sollten Sie in einem der Unterrichtsfächer Defizite aufweisen, bietet Ihnen unser Team kostenlose Nachhilfe in Form von Einzelschulungen an.

Unser Ziel ist es, Menschen in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Das bedeutet für Sie einerseits eine hochwertige Ausbildung und andererseits ein starkes Team an Ihrer Seite.

Unsere Unterrichtszeiten sind täglich von 08.15-15.15 Uhr. Sämtliche Lehrmaterialien erhalten Sie von uns.

Wir verstehen unseren Job erst dann als abgeschlossen, wenn sie erfolgreich in den Arbeitsmarkt eingestiegen sind.

Lernfelder

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht und Datenschutz
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht einschließlich Umgang mit Waffen
  • Unfallverhütungsvorschriften Wach- und Sicherheitsdienst
  • Umgang mit Menschen, insbesondere das Verhalten in Gefahrensituationen und
  • Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Erste Hilfe
  • Brandschutz
  • Waffensachkundeprüfung